>SPG.Etschtal vs SV Lana
16:00

Zusammenfassung

Lana: 1 Andjelkovic Nilos, 2 Tutzer Michael, 3 Zuech Benjamin, 4 Raich Noah, 5 Forer Patrick, 6 Überbacher Christian, 7 Karnutsch Alexander, 8 Reiterer Elias, 9 Santer Luca, 10 Forer Ivan, 11 Weimer Philipp, 13 Fabi Maximilian, 14 Kuhnle Alexander

Terlan: 1 Corso Alexander, 2 Targa Juri, 3 Palladino Niklas, 4 Daniele Alex, 5 Gottardi Pietro, 6 Gottardi Angelo, 7 Walcher Andreas, 8 Locher Andreas, 9 Clemente Christian (45. Bagnato Lukas), 10 Gagliardi Robin (60. Leo Sachsalber), 11 Dipoli Jannis (60. Albenberger Tobias)

Die Terlaner Juniorenmannschaft kassierte letzten Samstag gegen den SV Lana die dritte Niederlage in Folge. Diesmal versuchte sich Alex Corso, der übrigens seine Sache sehr gut machte, als letzter Mann im Tor der Junioren. Der SV Lana kam mit breiter Brust, hatten sie doch alle vorherigen Spiele zu Null gewonnen. Die Heimmannschaft nahm sich viel vor und so startete man auch ins Spiel. Mit einer 4-1-4-1 Aufstellung versuchte man die Räume eng zu machen und mit unseren schnellen Leuten, nach Ballbesitz, sofort zum Abschluss zu kommen. Die ersten Minuten gehörten dann auch der Heimmannschaft, allerdings ging Lana mit dem ersten Angriff in der 8. Minute mit 0:1 in Führung. Nach einem Doppelpass auf der linken Seite marschierte die Nr. 11 Philipp Weimer bis zu Grundlinie und spielte von dort den Ball perfekt zurück auf die Nr. 9 Luca Santer. Dieser hatte aus kurzer Distanz keine Schwierigkeiten einzuschießen. Terlan versuchte sofort zu reagieren. Eine schöne Kombination durch die Mitte über Christian Clemente und Andreas Locher, brachte Robin Gagliardi von 20 Metern in Schussposition. Sein Abschluss prallte an die Unterlatte und von dort zurück ins Spielfeld. Nur 5 Minuten später setzte sich Andreas Walcher auf der rechten Seite durch, seine Hereingabe erreichte Christian, welcher nur um Zentimeter am Tor vorbeischoss. Inzwischen wäre der Ausgleich mehr als verdient gewesen. Doch unsere Mannschaft leistet sich immer wieder kleine Pausen, in denen sie die nötige Konzentration und Aggressivität vermissen lässt. So auch in der 25. Minute. Ein Ball wird vom Mittelfeld in der Vorwärtsbewegung verloren, die Hintermannschaft steht nicht gut, und schon zieht Luca Santer alleine auf das Terlaner Tor zu. Angelo versucht den Angreifer noch zu stellen, kann diesen, laut Schiedsrichter, nur noch mit einem Foul stoppen. Die Folge, Elfmeter und rote Karte. Alle Proteste bringen nichts, die Entscheidung bleibt bestehen. Die Nr. 5 Patrick Forer verwandelt den Strafstoß sicher zum 0:2. Terlan versucht trotz Unterzahl den Anschlusstreffer zu erzielen. Nach einem Eckball bietet sich Andreas Locher die Chance. Er schießt allerdings einen Gegenspieler an. Kurz vor der Pause die Vorentscheidung. Ivan Forer, Mittelfeldspieler des SV Lana, kommt von der Strafraumgrenze zum Schuss und lässt Alex im Terlaner Tor keine Abwehrmöglichkeit. 0:3. In der zweiten Halbzeit passierte nicht mehr viel. Der SV Lana kontrollierte das Spiel und den Terlanern in Unterzahl gingen die Kräfte aus. Somit blieb es beim 0:3.

Spielort

Terlan

Ergebnisse

ClubToreSpielausgang
SPG.Etschtal0Niederlage
SV Lana3Sieg
2018-10-09T13:03:41+00:00