>AFC St. Martin – Moos vs SPG.Etschtal
20:00

Zusammenfassung

Aufstellungen

ST. Martin – Moos: 1 Sufler Thomas, 2 Tschöll Jonas, 3 Hofer Lukas, 4 Reichalter Julian, 5 Tschöll Fabian, 6 Fontana Jan, 7 Mössmer Mark, 8 Angerer David, 9 Hofer Max, 10 Hafner Dominik, 11 Pichler Lion, 12 Lanthaler Lukas, 13 Pichler Patrick, 14 Mallaci Bettino, 15 Pixner Lukas, 16 Schwarz Xaver

Terlan: 1 Egger Max, 2 Targa Juri, 3 Palladino Niklas, 4 Daniele Alex, 5 Gottardi Pietro, 6 Albenberger Tobias (50. Clemente Christian), 7 Walcher Andreas (Corso Alex), 8 Locher Andreas, 9 Bertolani Diego (55. Bagnato Lukas), 10 Gagliardi Robin, 11 Dipoli Jannis

 

Nach drei Niederlagen in Folge, endlich wieder ein Sieg. Im vorgezogenen Freitagspiel konnten unsere Junioren wieder auf die Dienste von Torwart Max Egger zurückgreifen. Unsere Mannschaft startete sehr offensiv und versuchte von Beginn an die St. Martiner Hintermannschaft unter Druck zu setzen. Einen ersten Warnschuss gab Diego Bertolini in der 10. Minute ab. Sein Schuss aus 20 Metern ging knapp über das Tor. Auf der anderen Seite war es ein Freistoß, der, kontrolliert von Max, knapp über das Tor ging. In der 20. Minute, der bis dahin verdiente Führungstreffer für Terlan. Robin Gagliardi erobert im Mittelfeld einen Ball und schickt diesen steil auf Andi Walcher. Andi umspielt gekonnt den gegnerischen Torwart und schießt zum 1:0 ein. Terlan kontrolliert weiter das Spielgeschehen und lässt nur wenig zu. In der 32. Minute konnte der St. Martiner Torwart einen Freistoß von Robin erst im Nachfassen sichern. Kurz vor der Pause wurde die Heimmannschaft stärker. Einen scharf geschossenen Freistoß von der linken Seite, köpft die Nr. 10 Hafner Dominik aus kurzer Distanz auf das Terlaner Tor. Mit einem tollen Reflex kann Max den Ball zur Ecke klären. Nach der Pause bemühte sich St. Martin – Moos um den Ausgleichstreffer. Doch Terlan kontrollierte des Spielgeschehen und setzte seinerseits immer wieder Konter. Einer dieser Vorstöße bescherte unseren Jungs die 2:0 Führung. Der Ball kommt über Juri und Andreas Locher zu Andi Walcher, welcher kurz schaute und den Torwart aus gut 35 Metern von der rechten Seite überhebt. Der Ball senkt sich genau ins lange Kreuzeck. Nun wurde das Spiel etwas ruppiger. Viele Fouls und Provokationen führten zu häufigen Unterbrechungen und die Konzentration unserer Mannschaft ging etwas verloren. So musste Max einige Schüsse abwehren und in der 85. Minute musste sogar der Pfosten mithelfen. Mit etwas Glück brachten die Terlaner das Ergebnis über die Zeit.

Ergebnisse

ClubToreSpielausgang
AFC St. Martin – Moos0Niederlage
SPG.Etschtal2Sieg
2018-10-15T09:35:49+00:00